Vorname: Walter
Nachname: Langer
Geburtsdatum: 1928-10-29
Geburtsort: Wien, ├ľsterreich
Sterbedatum: 2018-06-12
Kurzbiographie:
Walter Langer war ein ├Âsterreichischer Schauspieler, der als B├╝rokraft arbeitete, ehe er zur Schauspielerei fand. Er nahm am Max-Reinhardt-Seminar Schauspielunterricht und begann als Schauspieler auf Kellerb├╝hnen aufzutreten. Er ging danach nach Basel, kehrte aber bald nach Wien zur├╝ck und spielte sogar am renommierten Wiener Burgtheater. Gelegentlich wirkte er auch in Film- und H├Ârspielproduktionen mit.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 17. Oktober 2019)  
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia 


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

Alles gerettet, Kaiserliche Hoheit! Oder Das Ringtheater brennt! (Pia, Jautz)
Dr. med. Hiob Pr├Ątorius Facharzt f├╝r Chirurgie und Frauenleiden (Dr. Dagobert)
Frau Zacherl, Witwe (Pepi)
Freiheit in Kr├Ąhwinkel (Klaus)
Gustl, Der (Gustl)
gute Mensch von Sezuan, Der (Schreiner Lin To)
Hallimasch (Sprecher)
Heimkehr aus Sankt P├Âlten (Heinrich)
Hutmacher, Die (Franz Taler)
Im Mittelpunkt des Interesses (Reporter)
Karlssch├╝ler, Die
Letzte Hilfe (Herr Silberer)
Liebe aus Neid oder Des G├Ąrtners Hund (Antonello, ein Bandit)
Major Barbara (Peter Shirley)
Mann wird j├╝nger, Ein
Marquis von Keith, Der (Grandauer Restaurateur)
Ninon von Lenclos
Olympia (Krehl)
Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung (Naturhistoriker)
Spielraum auf dem Arbeitsmarkt wird enger, Der oder 1986 wird f├╝r Pauli, die Gretzn, ein schweres Jahr (Sprecher)
tragische Historie vom Doktor Faustus, Die (Robert)
Trag├Âdie des Menschen, Die (Offizier)
Umsonst (Pitzl)
Vater Marojes Dukaten
Verh├Ąltnisse (Rudi)
verh├Ąngnisvolle Faschingsnacht, Die (Heinrich)
Bemerkungen:


Seite zurück