Vorname: Jochen
Nachname: Brockmann
Geburtsdatum: 1919-09-14
Geburtsort: Sternberg, Kaiserreich Deutschland, heute Deutschland
Sterbedatum: 1990-06-27
Sterbeort: Horn, Nieder├Âsterreich, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Jochen Brockmann war ein deutscher Schauspieler, der am Wiener Burgtheater sein Deb├╝t gab und dann f├╝r neun Jahre Ensemblemitglied war. Er wirkte zudem am Theater in der Josefstadt. Als Filmschauspieler begann er Mitte der 1950er Jahre aufzutreten. Als Radiosprecher war er ebenfalls t├Ątig, das aber erst Jahre nach dem Einstieg im Filmbusiness.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 29. Februar 2016) 
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

40 Tage des Musa Dagh, Die
40 Tage des Musa Dagh, Die
40 Tage des Musa Dagh, Die
Astoria (Lord R.)
Austritt des Dichters Robert Walser aus dem literarischen Verein, Der (Oskar Gissinger)
blaue Boll, Der (Boll)
Fall Podstawetz, Der (Stolman)
Flamingos (Pierre)
Frau, die um sechs kam, Die (La mujer que Ilegaba a las seis) (Jose)
gefesselte Prometheus, Der (Okeanos)
Gesang der Hermen
Gl├╝ck gehabt (Routine-Stimme)
gro├če Welttheater, Das (der Reiche)
Juarez und Maximilian (Marschall von Frankreich)
Justizskandal
Kafkagasse 4 (Politiker)
Klassenaufsatz, Der (Geiger)
Kuckuck (A)
letzten Tage der Menschheit, Die (Stimme von unten)
Lunch mit Sir Roderick (Sir Roderick)
Noch zwei Aquarelle bis zum Ersten (Prof. Berking)
Prozess um des Esels Schatten, Der (Struthion, Zahnarzt)
Rache der Wahrheit, Die (Abraham)
Tod eines Handlungsreisenden, Der (Charley)
Vision des Henry Grant, Die (Henry Grant)
Bemerkungen:


Seite zurück