Tod eines Handlungsreisenden, Der

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Arthur Miller
Bearbeitung: Hans Krendlesberger

Regie: Hans Krendlesberger
Regieassistenz: Peter Koller

Darsteller: Ernst Anders (Bernhard)
Brigitte Antonius (Miss Forsythe)
Ewald Balser (Willy Loman)
Kurt Beck (Howard)
Joachim Bissmeier (Biff, sein Sohn)
Erna Böhm (TelephonfrÀulein und Stimme des Hotelpagen)
Jochen Brockmann (Charley)
Vilma Degischer (Linda, seine Frau)
Wolfgang HĂŒbsch (Happy, sein Sohn)
Anna Maria Janauschek (Stimme)
Rudolf Jusits (Stanley)
Erni Mangold (Frau)
Eva Pilz (Letta)
Walter Starz (Ben, sein Bruder)
Brigitte Wasitzky (TelefonfrÀulein)
Musik:
AusfĂŒhrende (TĂ€tigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1974-12-28
Sendezeit:
Wiederholung: 1975-07-19
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:
Millers bedeutendstes Drama erzĂ€hlt von den beiden letzten Lebenstagen des einst erfolgreichen Handelsvertreters Willy Loman. Doch der 63-jĂ€hrige hat nicht Schritt halten können: Seine Firma entlĂ€ĂŸt ihn, seiner Familie ist er entfremdet. In RĂŒckblenden werden sein vergangenes Leben und seine Hoffnungen beschworen. Willy Loman ist ein Opfer des amerikanischen Traums. Er hat sich einem Wirtschaftssystem verschrieben, in dem nur der Erfolg zĂ€hlt. Am Ende aller Illusionen bleibt ihm die Lebensversicherung, fĂŒr deren FĂ€lligkeit er jetzt sorgen muß. Willy Loman begeht Selbstmord. (HR-Programmheft)
Der Handlungsreisende Loman kommt zur Erkenntnis, daß er, der sich gerne ĂŒber sich selbst und seine beiden Söhne Illusionen macht, in Wahrheit sowohl beruflich als auch in der Erziehung seiner Kinder gescheitert ist. Er begeht Selbstmord, getarnt durch einen Autounfall, um seiner Familie wenigstens die VersicherungsprĂ€mie zukommen zu lassen und ihr dadurch die Existenz zu sichern.

WeiterfĂŒhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4116, Umfang (Seiten Scans): 85
Patenschaft:  


Seite zurück