Vorname: Heinrich
Nachname: Trimbur
Geburtsdatum: 1911-08-23
Geburtsort: Freudenstadt, Kaiserreich Deutschland, heute Deutschland
Sterbedatum: 1988-05-16
Sterbeort: Wien, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Heinrich Wolfgang Trimbur war ein deutscher Schauspieler, Theaterregisseur und Autor von Theaterst├╝cken. Seine Karriere als Schauspieler begann kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. W├Ąhrend des Krieges war er unter anderem in Graz auf der B├╝hne zu sehen. Nach dem Krieg hat er am Wiener Volkstheater gewirkt. In eben diese Zeit fallen seine ersten Regieversuche, so 1954 die Inszenierung von Goethes Faust. Seit den 1950er Jahren hat er auch in Film- und Fernsehproduktionen mit. Ab den 1960ern hat er auch in H├Ârspielen mitgewirkt.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 08. Februar 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Ein Kind des gr├╝nen Wagens, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus Kurier 29.03.1962
Zeitungsartikel: Den m├Âcht ich sehn! - Heinrich Trimbur, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus H├ÂrZu 10.09.1964
Zeitungsartikel: Namen, die Sie kennen Heinrich Trimbur, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus Express 08.06.1968┬á
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

Caesar und der Ph├Ânix (Caesar)
Fjodor und Anna (Fjodor Dostojewski)
gestrige Tag, Der (Marko)
Hinter Glas (Herr Dahlen)
letzten Tage der Menschheit, Die
Moral (Professor Wasner)
Nachtfahrt (Dr. Fink)
Narren des Gl├╝cks (Dr.Zavalla)
nat├╝rliche Tochter, Die (Herzog)
Pest in London (Bericht ├╝ber die Pest in London, erstattet von B├╝rgern der Stadt, die im Jahre 1665, zwischen Mai und November, daran Zugrunde gingen) (B├╝rgermeister, und Dr. Thompson)
Salto Mortale (Er)
Tag wie sonst, Ein (Herr Schneider)
wahre Leben, Das (Arzt)
Bemerkungen:


Seite zurück