Liebe ist nicht so einfach

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Ladislaus Fodor
Bearbeitung: Hans Nüchtern

Regie: Hans Nüchtern
Regieassistenz:

Darsteller: Adolf Ario (Zugsführer)
Liane Bei (Maniküre)
Susanne Engelhart (Elisabeth)
Prof. Julius Filip (1. Maturant)
Hans Franck (Prof. Weidler)
Peter Gerhard (Conferencier)
Paul Gerhardt (Kanzleidiener)
Viktor Gschmeidler (Sektionsrat)
Julius Habermann (Zigarrenhändler)
Peter Hill (Lohndiener)
Egon v. Jordan (Felix)
Lilly Karoly (Sr. Emmy)
Toni Kramreither (Zeitungsverkäufer)
Alfred Mahr (Logenschschließer)
Joseph v. Maschkan (Sänger)
Josef Meinrad (Erwin)
Dora Miklosich (Hilde)
Karl Mittner (2. Maturant)
Vally Reichert-Heidt (1 .Dame)
Gerda Schuh (2. Dame)
Erich Schwanda (Schlafwagenschaffner)
Alma Seidler (Julia)
Emilia Sindelar (Blumenfräulein)
Albin Skoda (Romeo)
Lotte Stelzer (alte Frau)
Emil Stöhr (Hans)
Stella Veith (schwangere Frau)
Grete Wagner (Fanny)
Rudolf Oskar Wisth (1. Herr)
Herbert Wochinz (2. Herr)
Liselotte Wrede (Franzi)
Musik: Heinrich Schmidt
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1949-07-01
Sendezeit:
Wiederholung: 1950-01-27
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:
Hans und Hilde, zwei junge Menschen aus dem Wien der 30er-Jahre, lieben einander, heiraten jedoch dann aus Vernunftgründen jeder einen reichen anderen Partner. Auch später kommen die beiden nicht zusammen, sie sind einer großen Liebe, die Opfer fordert, nicht gewachsen, fanden das Leben aber auch so ganz angenehm ...

Komponist des Liedes: "Liebe ist nicht so einfach" = Heinrich Schmidt
Gesang: Joseph Maschkan
Sprecher: Peter Gerhard

Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Georg Marton Verlag, Wien gebundenes Manuskript
Archivstatus: Inventarnr.: 001_1932, Umfang (Seiten Scans): 92
Patenschaft:  


Seite zurück