Es steht geschrieben

Untertitel: Ein Nachtstück von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Friedrich Dürrenmatt
Bearbeitung: Otto Stein

Regie: Erich Neuberg
Regieassistenz:

Darsteller: Carl Bosse (Landgraf von Hessen)
Viktor Braun (Kaufmann)
Martin Costa (Wache)
Gerda Falk (Judith)
Peter Gerhard (Zeremonienmeister)
Marianne Gerzner (Frau)
Hugo Gottschlich (Trommler)
Viktor Gschmeidler (1. Wiedertäufer)
Günter Haenel (Jean Mathison)
Hans Hais (Kaiser Karl V.)
Fritz Holzer (Soldat)
Hanns Ernst Jäger (Johann Bockelson von Leyden)
Kurt Jaggberg (Hermann v. Mengersen)
Hans Kammauf (Johann von Bürren)
Alfred Neugebauer (Bischof von Waldeck)
Franz Pfandler (Knipperdollinck)
Hans Raimund Richter (3. Wiedertäufer)
Otto Schenk (2. Straßenkehrer)
Willy Schumann (Krechting)
Kurt Julius Schwarz (2. Wiedertäufer)
Kurt Sowinetz (1. Straßenkehrer)
Anneliese Tausz (Weib)
Oskar Wegrostek (Mönch Maximilian)
Robert Werner (Scharfrichter)
Oskar Willner (Rottmann)
Heinz Wochinz (Diener beim Bischof)
Grete Zimmer (Katharina)
Musik: Felix Schleiffelder
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik: Norbert Bachleitner

Erstsendung: 1955-11-18
Sendezeit:
Wiederholung: 1956-11-18
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

Bockelson, früher Schneidergeselle in Leyden, kommt in das von den Wiedertäufern beherrschte Münster, bekämpft das dortige Haupt der Sekte, errichtet selbst eine Schreckensherrschaft und wird schließlich von den Truppen des Bischofs besiegt. Er wird hingerichtet.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Papiercover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3272, Umfang (Seiten Scans): 73
Patenschaft:  


Seite zurück