Zu wahr, um schön zu sein

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: George Bernard Shaw
Bearbeitung: Alfred Hartner (Bearbeitung)
Siegfried Trebitsch (Übersetzung)

Regie: Alfred Hartner
Regieassistenz: Peter Koller

Darsteller: Achim Benning (Feldwebel)
Ulli Fessl (Patientin)
Erik Frey (ein älterer Herr)
Ernst Grissemann (Sprecher)
Angelika Hauff (Frau Mopply)
Fred Liewehr (Oberst Tallboys)
Elfriede Ramhapp (Susanne Simpkins, Krankenschwester)
Walther Reyer (Aubrey)
Johannes Schauer (Freundlich, Infanterist)
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1973-04-23
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:
Ein reiches hysterisches Mädchen, das von seiner ebenso hysterischen Mutter gegängelt wird, wird von einem Gaunerpaar, das zunächst nur Diebstahlsabsichten hat, in den Orient entführt, was der jungen Dame gar nicht unangenehm ist. England aber rüstet eine militärische Befreiungs-Expediton aus. Durch den natürlichen Menschenverstand des einfachen Soldaten Freundlich kommt jedoch alles zu einem guten Ende, wozu auch gehört, daß sich das Mädchen endgültig aus den Fängen der ebenfalls herbeigereisten Mutter befreit.

Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4032, Umfang (Seiten Scans): 93
Patenschaft:  


Seite zurück