Nathan der Weise

Untertitel: Ein dramatisches Gedicht in 5 Aufz├╝gen von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Gotthold Ephraim Lessing
Bearbeitung: Ludwig Unger

Regie: Ludwig Unger
Regieassistenz: Riki Stollberg

Darsteller: Raoul Aslan (Nathan)
Erich Auer (Tempelherr)
Eva Gold (Recha)
Dora Miklosich (Sittah, seine Schwester)
Dorothea Neff (Daja)
Hans Raimund Richter (Patriarch)
Gustav Schlegel-Schreyvogel (Ansager)
Otto Schm├Âle (Derwisch)
Stefan Skodler (Sultan Saladin)
Hermann Wawra (Klosterbruder)
Musik: Otto Walter
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Nowak (Schnitt)
Tontechnik: Karl K├Ânig

Erstsendung: 1952-04-12
Sendezeit: 17:10-19:00
Wiederholung: 1954-01-23
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

Der reiche und edelm├╝tige Jude Nathan hat das Christenm├Ądchen Recha aufgezogen, das ihn f├╝r seinen Vater h├Ąlt. Ein Tempelherr rettet Recha das Leben, lehnt jedoch Nathans Dank ab, da er den Juden verachtet. Schlie├člich stellt sich heraus, da├č der junge Ritter Rechas Bruder ist. Er erkennt Nathans hohe Humanit├Ąt und beugt sich vor dessen Edelmut und Weisheit.


Digitalisat(e): Leseprobe des Manuskripts
Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen: Radioprogramm, aus: Funk und Film, 04.04.1952, S. 29
Radioprogramm, aus: Radio Wien, 05.04.1952, S. 22
externe Quellen: Archivstammblatt zum Audio-File des ORF
Audiofile im ORF-Archiv 
Bemerkungen: Kartoncover (├╝ber normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_2681, Umfang (Seiten Scans): 120
Patenschaft: Frequentis AG


Seite zurück