Liola

Untertitel: Ein sizilianisches Volksst├╝ck
Sendefolge:

Autor/Autorin: Luigi Pirandello
Bearbeitung: Erich Innerebner (Bearbeitung)
Georg Richert (├ťbersetzung)

Regie:
Regieassistenz: Michael Brauner

Darsteller: Trixi Danell (Nela)
Erich Friedmann (Galicchio)
Marianne Gerzner (Gesa)
Linda Koch (Luzza)
Herbert Lehner (Palino)
Johanna Matz (Mita)
Susi Nicoletti (Carmina)
Walther Reyer (Liola)
Eva Rieck (Ciuzza)
Alma Seidler (Tante Ninfa)
Hans Thimig (Tuzza)
Guido Wieland (Onkel Simone)
Eva Zilcher (Tante Croce)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Ingrid Mayer (Schnitt)
Tontechnik: Friedrich Javorsky

Erstsendung: 1971-04-23
Sendezeit:
Wiederholung: 1974-12-26
Sendeanstalt: ORF
Abteilung: ORF-N
Inhalt:

Onkel Simone Palumbo hat es mit den Frauen schwer: trotz aller Bem├╝hungen ist er ein kinderloser Ehemann geblieben. Sein Gegenspieler ist der Vogelh├Ąndler Liola, Vater von drei unehelichen S├Âhnen und der feurigste Liebhaber Siziliens. Onkel Simone will seine Frau Mita versto├čen, weil er ihr die Schuld f├╝r den ausbleibenden Kindersegen gibt. Er schenkt daher Tuzza seine Gunst, die von Liola ein Kind erwartet, aber Simone als Vater angibt. Liola n├╝tzt die Gelegenheit und ├╝berzeugt Mita von seiner Zuneigung. Simone sieht sich als Mann best├Ątigt und s├Âhnt sich mit seiner Frau aus. Tuzza, der niemand glaubt, da├č sie Onkel Simone verf├╝hrt habe, wird ihr Kind zu der Schar der Liola-Spr├Â├člinge geben...


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4415, Umfang (Seiten Scans): 74
Patenschaft:  


Seite zurück