├ľdipus auf Kolonos

Untertitel: Eine Trag├Âdie von
Sendefolge:

Autor/Autorin: - Sophokles
Bearbeitung: Kurt Klinger (Deutsche Nachdichtung)

Regie: Hans Krendlesberger
Regieassistenz:

Darsteller: Wilfried Baasner (Bote)
Rolf Boysen (├ľdipus)
Karlheinz Hackl (Polyneikos)
Else Ludwig (Ismene)
Karl Mittner (Koloner)
Elisabeth Orth (Antigone)
Eugen Stark (Theseus)
Klausj├╝rgen Wussow (Kreon)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Franz Reiter (Schnitt)
Tontechnik: Bruno Kapeller

Erstsendung: 1983-05-28
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Mit seiner Tochter Antigone kommt der blinde ├ľdipus in den Hain der Eumeniden auf Kolonos, wo - wie das Orakel sagt - sein Leidensweg enden soll. Die j├╝ngere Tochter Ismene gesellt sich zu ihm.
Hartn├Ąckig weigert sich ├ľdipus, nach Theben zur├╝ckzukehren, was der dort herrschende Kreon gewaltsam erzwingen will, denn erst dann soll in Theben wieder Friede einziehen. Friedlich stirbt ├ľdipus im heiligen Hain von Kolonos, die G├Âtter haben ihm verziehen.

 

Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4238, Umfang (Seiten Scans): 73
Patenschaft:  


Seite zurück