Nachtleben und TagtrÀume

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Alfred Paul Schmidt
Bearbeitung:

Regie: Herbert Fuchs
Regieassistenz: Max Geiger

Darsteller: Axel Corti (Sprecher)
Hugo Lindinger (Tankwart)
Heinz Marecek (TankstellenrÀuber)
Dolores Schmidinger (Frau Turek)
Herwig Seeböck (Herr Turek)
Angelika Stanke (Kind)
Brigitte Swoboda (Freundin d.RĂ€ubers)
Musik:
AusfĂŒhrende (TĂ€tigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1978-02-05
Sendezeit:
Wiederholung: 1978-02-06
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:
Turek, ein "ewiger" Student, verdient sich als Tankwart das Geld fĂŒrs Studium, das freilich nicht dafĂŒr reicht, seiner Frau einen neunmonatigen Sanatoriumsaufenthalt zu ermöglichen, den sie brĂ€uchte, um ein Baby austragen zu können. WĂ€hrend eines Nachtdienstes von Turek versucht ein dilletantischer RĂ€uber einen Überfall, der mißlingt. Turek und der RĂ€uber, ebenfalls ein gescheiterter Student, der Gelegenheitsarbeit macht, kommen ins GesprĂ€ch. Turek erfĂ€hrt, daß der Amateur-RĂ€uber das Geld fĂŒr eine Abtreibung an seiner Freundin braucht. Turek schlĂ€gt ihm vor, ihm und seiner Frau das erwartete Baby zur Adoption zu ĂŒberlassen. Doch von diesem Plan will weder Frau Turek etwas wissen noch vor allem die Freundin des RĂ€ubers, die ihr Kind nun austragen und behalten will. Der RĂ€uber selbst will es nun auch endlich mit bĂŒrgerlicher Arbeit versuchen.

(UrsprĂŒngliche Archivnummer 30247)

WeiterfĂŒhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4140, Umfang (Seiten Scans): 37
Patenschaft:  


Seite zurück