Bluthochzeit

Untertitel: Lyrische Tragödie in drei Akten und sieben Bildern
Sendefolge:

Autor/Autorin: Frederico Garcia Lorca
Bearbeitung: Enrique Beck

Regie: Julius Filip
Regieassistenz:

Darsteller: Gaby Banschenbach
Lona Chernel
Bruno Dallansky (der Bräutigam)
Erik Frey (Leonardo)
Peter Fricke
Wolfgang Gasser
Marianne Gerzner
Josef Hendrichs
Erna Korhel
Dora Miklosich (Mutter)
Luise Prasser
Hans Raimund Richter
Maria Rieder (die Schwiegermutter)
Aglaja Schmid (die Braut)
Rolf Truxa
Otto Wögerer (der Vater der Braut)
Erika Zobetz
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1959-06-10
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Lorca soll das Thema der "Bluthochzeit" einer Zeitungsnotiz über einen Fall von Familienfehde und Blutrache entnommen haben. Aber diese konkrete Begebenheit wird von ihm in die Dimension eines mythisch-zeitlosen Unereignisses erhoben. Werbung, Hochzeit, Entführung und Tod des Rivalen finden in einem durch archaische Vorzeichen und Symbole markierten Spannungsfeld statt, in dem weniger die einzelnen Menschen als die zum Subjekt der Handlung verdichteten Mächte des Lebens Verstrickung und Untergang der Handelnden verschulden.
Der tragische Konflikt entsteht, als durch eine Ehe ohne Liebe, die aus Stolz geschlossen wurde, die natürliche Harmonie zwischen "Blut" und "Sitte", Mysterium und Gesetz gestört wird. Dieser Konflikt kann nur durch gewaltsamen Tod gelöst werden.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: handschriftliches Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3500, Umfang (Seiten Scans): 90
Patenschaft:  


Seite zurück