Marschall Ney

Untertitel: Tragödie von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Fritz Habeck
Bearbeitung: Herbert Brunar

Regie: Herbert Brunar
Regieassistenz:

Darsteller: Rudolf Bary (2. Soldat + 2. Stimme)
Ulrich Bettac (Marschall Auguste)
Martha Dangl (Bäuerin)
Lona Dubois (Claire)
Karl Fochler (General Gaston)
Eduard A. Georges (Diener)
Franz Haas (1. Soldat + 1. Stimme)
Fritz Hönigschmied (Unteroffizier)
Hanns Ernst Jäger (Marschall Ney)
Egon v. Jordan (Herzog von Broglie)
Friedrich Jores (Leutnant Levé)
Otto Löwe (Bourgingue)
Ernst Pröckl (General Mermet)
Walther Reyer (Hptm. G. Levasseur)
Hannes Schiel (Marschall Etienne Macol)
Liselotte Schreiner (Marschallin)
Willy Schumann (General Gourgond)
Franz Robert Wagner (Masov + Gefängniswärter)
Robert Werner (Graf Bourbon)
Guido Wieland (Oberst Jomini)
Erika Ziha (Ida Saint-Elme)
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1956-01-16
Sendezeit: 21:20-22:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Das Schicksal des Marschall Ney, der Napoleons Anh√§nger war, ihn sp√§ter zur Abdankung zwang, nach dessen R√ľckkehr aus Elba gegen ihn k√§mpfte, zu ihm √ľberging und dann schlie√ülich nach Waterloo von den Verb√ľndeten erschossen wurde, wird hier erz√§hlt. -Als Gleichnis f√ľr die Gewissenskonflikte, in die Offiziere geraten k√∂nnen, die sich an den Soldateneid gebunden f√ľhlen und die Aussichtslosigkeit der Situation des Staates erkennen.


Weiterf√ľhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Papiercover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3251, Umfang (Seiten Scans): 82
Patenschaft:  


Seite zurück