einsame Weg, Der

Untertitel: Schauspiel in fünf Akten von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Arthur Schnitzler
Bearbeitung:

Regie: Ludwig Unger
Regieassistenz:

Darsteller: Adolf Ario (Diener bei Fichtner)
Raoul Aslan (Stephan von Sala)
Erich Auer (Felix, sein Sohn)
Eva Gold (Johanna, seine Tochter)
Peter Hill (Diener bei Sala)
Rose Jung-Mahr (Stubenmädchen)
Ernst Meister (Dr. Reumann, Arzt)
Heinz Moog (Julian Fichtner)
Vally Reichert-Heidt (Gabriele, seine Frau)
Alma Seidler (Irene Herms)
Otto Wögerer (Professor Wegrat)
Musik: Otto Walter
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1951-10-19
Sendezeit:
Wiederholung: 1980-10-11
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

Das Schauspiel "Der einsame Weg", Schnitzlers erstes großes Gesellschaftsdrama, wurde 1904 in Berlin uraufgeführt. Tod und Einsamkeit stehen im Mittelpunkt des Stückes, das von Menschen handelt, die "alle so nah sind und die doch voneinander nichts wissen". Aus Gesprächsszenen von Personen, die in einem komplexen System von Beziehungen zueinander stehen, entwickelt Schnitzler ein Psychogramm, das zeigt, wie egoistische Verantwortungsscheu und Beziehungsangst in Einsamkeit und Verzweiflung enden.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: S. Fischer Verlag 1906 unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_2551, Umfang (Seiten Scans): 110
Patenschaft:  


Seite zurück