Auferstehung

Untertitel: Dramatische Szenen aus dem Roman für den Rundfunk geschrieben von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Lew Nikolajewitsch Tolstoi
Bearbeitung:

Regie: Christian Möller
Regieassistenz:

Darsteller: Eduard Benoni
Ludwig Blaha
Julius Brandt
Frank
Julius Habermann
Ludwig Hillinger
Franz Links
Dorothea Neff
Eckhard Vogel
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1949-10-30
Sendezeit: 20:15-21
Wiederholung: 1951-09-02
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

"Auferstehung" ist eines der großen erzählenden Werke Leo Tolstojs. Der Roman geht auf eine wahre Begebenheit zurück, die ein Bekannter dem russischen Dichter erzählte: Der Beisitzer eines Gerichtes, ein Adeliger, habe in der vor ihm stehenden Angeklagten jenes Mädchen wiedererkannt, das er vor Jahren verführt und dann im Stich gelassen habe. Daraus entwickelte Tolstoj ein Beispiel für die notwendige Sühne jeder Schuld, ohne Rücksicht auf Stand und Schwere des Opfers.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_2010, Umfang (Seiten Scans): 70
Patenschaft:  


Seite zurück