weite Land, Das

Untertitel: Tragikom├Âdie von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Arthur Schnitzler
Bearbeitung:

Regie: Hans N├╝chtern
Regieassistenz:

Darsteller: Artur Duniecki
Prof. Julius Filip
Fuchs
Ludwig Hillinger
Wilhelm K├Ânigschmidt
Rudolf Leutner
Franz Links
Alfred Mahr
Merzner
Hortense Raky
Pia Savart
Otto Erich Scholz
Schuh
Heinz Schulbaur
Peter Sturm
Gisela Wilke
Margarete Witzmann
Hans Ziegler
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1947-10-03
Sendezeit: 20:20-21
Wiederholung: 1948-09-10
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

Die Ehe des Gl├╝hlampenfabrikanten Hofreiter besteht nur mehr zum Schein. Bei einer Bergpartie verliebt er sich in die junge Erna, und als diese seine Leidenschaft erwidert, erkl├Ąrt er sich bereit, sich von seiner Frau scheiden zu lassen. Bei seiner Heimkehr beobachtet er, wie der Sohn seines Freundes heimlich das Schlafzimmer seiner Ehefrau verl├Ą├čt. Sie hat sich n├Ąmlich inzwischen gegen ihr Gewissen auf die Spielregeln der konventionellen b├╝rgerlichen Ehe eingelassen. Voll verletzter Eitelkeit provoziert Hofreiter den jungen Mann, und die sich daraus ergebende Konsequenz - ein Duell - endet t├Âdlich: Hofreiter erschie├čt den Geliebten seiner Frau.

Arthur Schnitzler gestaltete in diesem St├╝ck eine Seelenanalyse der gro├čb├╝rgerlichen Wiener Gesellschaft und ihres Liebeslebens, ein "Ineinander von Zur├╝ckhaltung und Frechheit, von feiger Eifersucht und erlogenem Gleichmut, von rasender Leidenschaft und leerer Lust".

 

Friedrich Hofreiter, der es gewohnt ist, seine Frau zu betr├╝gen, ist wieder eine Beziehung mit einem jungen M├Ądchen eingegangen, die er diesmal recht ernst zu nehmen scheint. Als er jedoch entdeckt, da├č seine Frau Genia ein kurzes Abenteuer mit dem Sohn einer Freundin erlebt hat, t├Âtet er den jungen Mann im Duell.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (├╝ber normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_1385, Umfang (Seiten Scans): 174
Patenschaft:  


Seite zurück