Vorname: Eva
Nachname: Pilz
Geburtsort: Salzburg, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Eva Pilz ist eine ├Âsterreichische S├Ąngerin und Kabarettistin. Sie wurde im Salzburger Mozarteum ausgebildet, ging danach nach Frankreich um franz├Âsisch zu lernen und einige Chanson-Lieder studieren zu k├Ânnen. Mit einem gro├čem Repertoire kam sie nach ├ľsterreich zur├╝ck und trat im Radio Salzburg auf. Dadurch wurde Gerhard Bronner auf sie aufmerksam und so kam sie nach Wien. Neben Auftritten auf B├╝hnen und im Fernsehen hatte sie zudem auch noch weitere Auftritte in diversen Radio-Sendungen.
zit.n.: Die Liebe zum Chanson ├╝berhaupt..., aus: Arbeiter Zeitung 22.05.1968
interne Quellen: f├╝nf Zeitungsartikel aus diversen Zeitungen aus den 1960er Jahren, teils auch mit schwarz-wei├č Abbildungen
externe Quellen:  


Vertreten in der Werkliste:
alle: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

gute Mensch von Sezuan, Der (Schw├Ągerin)
In seinem Garten liebt Don Perlimplin Belisa (Koboldchen)
Kleinere Taschenkunstst├╝cke, fast eine Chinoiserie (M├Ądchen)
letzten Tage der Menschheit, Die
Tod eines Handlungsreisenden, Der (Letta)
Vierzehnhunderteinunddrei├čig (1431) (Professorin)
Bemerkungen:


Seite zurück