Jesus von Ottakring

Untertitel: Ein Wiener Volksst├╝ck von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Helmut Korherr
Wilhelm Pellert
Bearbeitung: Wilhelm Pellert

Regie: Wilhelm Pellert
Regieassistenz:

Darsteller: Carlo B├Âhm
Erna B├Âhm
Jaromir Borek (Herr Schneider)
Otto Clemens
Peter Engelschall
Fritz Goblirsch
Peter Hey (Direktor Leprecht)
Peter Hofbauer
Fritz Holy
Helmut Janatsch (Staatsanwalt)
Friedrich Jores
Hilde Kalman
Oliver Karbus
Wolfgang Karner
Helmut Korherr
Karl Krittl
Ulli Maier (Annemarie)
Erich Padalewski (Herr Novacek)
Karl Paryla (Major a.D.)
Stephan Paryla
Helmut Paulesich
Wilhelm Pellert
Rene Prohaska
Paula Richter
Wolfgang Riemerschmid
Hermann Sch├Ąrf
Helmut Schleser (Verteidiger)
Lilly Schmuck
Erich Schwanda
Ronald Seboth
Herwig Seeb├Âck (Erz├Ąhler)
Hilde Sochor (Frau Anger)
Rosemarie Strahal
Rudolf Strobl (Abgeordneter Fellner)
Michael Toost (Herr Anger)
Klaus Uhlich
Silvia Wallner
Rudolf Wanka (Peter, sein Sohn)
Robert Werner
Oskar Willner
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Brigitta Ehrenfreund (Schnitt)
Tontechnik: G├╝nter Kitka

Erstsendung: 1981-12-05
Sendezeit: 20:00-22:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Es geht um die Problematik des Au├čenseiters und die Heuchelei der sogenannten "Integrierten":
Ferdinand Novacek, der nicht auftretende Held diese modernen Volksst├╝cks, tr├Ągt den Spitznamen "Jesus von Ottakring", weil er sich um Au├čenseiter aller Art k├╝mmert und die Jugend des Viertels begeistert. Durch sein blo├čes Sosein wird er zum ├ärgernis seiner Umgebung, die schlie├člich seinen tragischen Tod verursacht.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Universit├Ątsverlag Wagner, Innsbruck unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4164, Umfang (Seiten Scans): 103
Patenschaft:  


Seite zurück