Bürger von Calais, Die

Untertitel: Drei Akte von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Georg Kaiser
Bearbeitung: Werner Riemerschmid

Regie: Werner Riemerschmid
Regieassistenz:

Darsteller: Brand
Karl Fochler
Anton Gangl
Gerstl
Franz Haas
Knüpfer
Ernst Meister
Hans Raimund Richter
Willy Schumann
Reinhold Siegert
Otto Wögerer
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1955-06-03
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

Angeregt zu seinem Stück wurde Georg Kaiser durch ein denkwürdiges Ereignis aus dem Jahre 1347 – nachzulesen in der 'Chronique de France' von Jean Froissart.

Die Stadt Calais muss sich dem englischen König unterwerfen. Dieser will die Stadt verschonen unter der Bedingung, dass sechs Bürger vor ihm erscheinen, "barhäuptig und nackten Fußes, nur mit einem Hemd angetan, den Henkerstrick um den Hals und die Schlüssel von Stadt und Kastell in den Händen. Mit denen will ich tun nach meinem Willen."

Der reichste Bürger, Eustache de Saint-Pierre, hat sich zuerst gemeldet für diesen Bußgang und die anderen aufgefordert, ihm zu folgen. Am nächsten Morgen erscheint Eustache nicht am Treffpunkt – um den Opferwillen der anderen zu stärken, hat er Selbstmord begangen.

(Produktionsjahr: 1964)

(Die Produktion ist als DAT im DAT-Archiv des Wr. Funkhauses archiviert)


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Papiercover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3215, Umfang (Seiten Scans): 32
Patenschaft:  


Seite zurück