Richter von Zalamea, Der

Untertitel: Schauspiel in drei Aufz├╝gen
Sendefolge:

Autor/Autorin: Pedro Calderon de la Barca
Bearbeitung:

Regie: Hans Herbert
Hans N├╝chtern
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1947-09-26
Sendezeit:
Wiederholung: 1948-06-18
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

Calderon hat seine bekannteste B├╝hnendichtung, den "Richter von Zalamea", eine "historia verdadera", eine wahrhaftige Geschichte genannt. Diese Geschichte soll sich unter der Regierung Philipps II. w├Ąhrend des Feldzuges gegen Portugal zugetragen haben. In jener Zeit einer absoluten Gewaltherrschaft waren B├╝rger und Bauern schutzlos der Willk├╝r der wilden Soldateska preisgegeben. Calderon l├Ą├čt nun einen einfachen Bauern, den Alcalden seines Heimatortes, zum R├Ącher der verletzten Ehre werden. Kraft seines Amtes, das ihm die Richtergewalt zuweist, verurteilt er den fremden Hauptmann, der seine Tochter Isabel mit Gewalt gef├╝gig gemacht hat, zum Tode, trotzdem er sich mit seinem Spruch auch in Gegensatz zu dem General Don Lope setzt.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Philipp Reclam, Leipzig Kartoncover (├╝ber normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_2767, Umfang (Seiten Scans): 80
Patenschaft:  


Seite zurück