Goldrausch

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Jan Grmela
Bearbeitung: Oskar Neruda

Regie: Aurel Nowotny
Regieassistenz:

Darsteller: Ferdinand Anno (Dichter)
Gusta Karma (Sekretärin)
Dora Miklosich (Tänzerin)
Aurel Nowotny (Ansager)
Auguste Stärk-Liedermann (seine Frau)
Mihail Xantho (Großbankier)
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1930-10-01
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: RAVAG
Abteilung:
Inhalt:

Eberhard Petschinka, in Wien lebender Autor und David Mairowitz, Amerikaner mit Adresse in Avignon, schrieben "Goldrausch" im Auftrag des Schweizer Radios. Ein Stück über die aktuelle Banken-Nazi-Gold-Debatte schlugen die beiden Autoren vor, und bevor ein einziger Satz auf dem Papier war, war allen Beteiligten klar, dass es kein dokumentarisches Stück werden sollte, das die Geschichte, wie man sie aus den Medien kennt, nochmals erzählt.
Petschinka und Mairowitz, beide in Europa bekannte und sehr erfolgreiche Hörspielautoren, taten sich zum ersten Mal für eine gemeinsame schriftstellerische Arbeit zusammen. Entstanden ist schliesslich ein Hörspiel, das reine Fiktion ist, eine bissig-böse Satire über das Horten von Gold und Geld, über Wahrheit und Lüge und über den Goldrausch, den die veröffentlichte Liste der nachrichtenlosen Konti auf der ganzen Welt auslöst. Die Geschichte spielt zur Hauptsache in Amerika und in Zürich. Mit kurzen Schaltungen auf verschiedene Schauplätze in aller Welt - auch in die Scala in Mailand, wo Pavarotti die Liste singt - wird das Stück, zeitgemäss und heutigen Trends entsprechend, weltumfassend globalisiert...

(Produktionsjahr: 1998)


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Aufkleber am Cover (in rot, klein)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0065, Umfang (Seiten Scans): 13
Patenschaft:  


Seite zurück