Die Errichtung eines Hähnchens

Untertitel: Welt der Literatur
Sendefolge: Welt der Literatur

Autor/Autorin: Dane Zajc
Bearbeitung: Goetz Fritsch (Bearbeitung)
Mira Miladinovic (Übersetzung)

Regie: Goetz Fritsch
Regieassistenz:

Darsteller: Alexander Goebel (Ameise)
Uljana Lämmert (Blume)
Robert Meyer (Hähnchen)
Dorothea Neff (Erzählerin)
Marianne Nentwich (Schlange)
Krista Stadler (Stern/Sonne)
Erwin Steinhauer (Maikäfer)
Thomas Stroux (Pfau)
Emmy Werner (Zunge)
Rudolf Wessely (Fuchs)
Musik: Georg Herrnstadt
Ausführende (Tätigkeit): Silvia Huber (Schnitt)
Tontechnik: Gerhard Wieser

Erstsendung: 1984-12-11
Sendezeit: 20:00-21:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:
Manch einer strebt sein Leben lang nach einem Ziel und scheitert doch immer wieder. Das ehrgeizige Hähnchen dieses Hörspiels gibt freilich nie auf. Von seinem Traum, einem riesigen Stern, schallend verlacht, zerbricht es in tausend Stücke. Seine Lebensaufgabe, Weckrufer der Sonne zu sein, gibt ihm jedoch die Kraft, allen Hindernissen zum Trotz seine zerstreuten Bestandteile wieder aufzusammeln und sich neu zusammenzusetzen, um im Morgengrauen die Sonne wieder als ganzer Hahn mit einem 'Kikeriki' begrüßen zu können.
Diese surreale Geschichte des vielfach ausgezeichneten slowenischen Autors verzaubert durch den originellen Reiz der Situationen, die Poesie seiner Sprache und seine musikalischen Effekte.

Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4312, Umfang (Seiten Scans): 47
Patenschaft:  


Seite zurück