Fäustl

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Gerhard Kahry
Bearbeitung: Fritz Zecha

Regie: Fritz Zecha
Regieassistenz: Ruth Rybarski

Darsteller: Erich Auer (Gott)
Wolfgang Böck (Fäustl)
Gabriele Buch (Die Frau)
Julia Gschnitzer (1. Frau)
Helmut Janatsch (Teufel)
Karl Krittl (2. Mann + 2. Stimme)
Werner Prinz (Wagner + 1. Mann)
Herbert Propst (Schattenstimme)
Hermann Schmid (Mephisto)
Ulrike Taucher (2. Frau + Stimme)
Fritz Zecha (Stimme)
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1984-01-20
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Kahry behandelt das "Faust"-Thema als Dialekt-Hörspiel. Bezüge zu Goethes Werk tauchen nur in Ansätzen auf. "Fäustl" ist jener Mensch, der, zwischen Gott und Teufel gestellt, sich auf die Suche nach sich selbst macht.

Gerhard Kahry; geboren 1943; Verfasser von Hörspielen ("Der Dschinn", 1980; "Immer eine Handbreit entfernt", 1981; "Dynamik", 1982; "Ödipus an Moses: alles o.K.", 1983) und Fernsehspielen; lebt in Wien. Kahrys Stücke haben einen Hang zur Groteske und zu schwarzem Humor.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4261, Umfang (Seiten Scans): 36
Patenschaft:  


Seite zurück