Timon von Athen

Untertitel: Schauspiel in f├╝nf Akten
Sendefolge:

Autor/Autorin: William Shakespeare
Bearbeitung: Kurt Klinger (Bearbeitung)
Dorothea Tieck (├ťbersetzung)

Regie: Hans Krendlesberger
Regieassistenz: Hilde Antensteiner

Darsteller: Erich Auer (Flavius)
Rolf Boysen (Timon)
Detlev Eckstein (Lucilius)
Gustaf Elger
Sebastian Fischer (Lucullus)
Fritz Grieb (ein Maler)
Viktor Gschmeidler
Erwin H├Âfler
Helmut Janatsch (ein Dichter)
Ottwald John
Peter Jost (1. Senator)
Ferdinand Kaup
Christoph K├╝nzler (Ventidius)
Ernst Meister (Apemantus)
Karl Menrad
Robert Meyer (Servilius)
Helmut Randers
Reinhard Reiner (Flaminius)
Franz Suhrada
Bruno Thost (ein Juwelier)
Alexander Trojan (Sempronius)
Peter Vilnai
Rudolf Wessely
J├╝rgen Wilke (Lucius)
Klausj├╝rgen Wussow (Alcibiades)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Irmgard Fuchs (Schnitt)
Tontechnik: Manfred Bauer

Erstsendung: 1976-10-23
Sendezeit:
Wiederholung: 1998-07-07
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:
Der reiche Athener Timon verschwendet seinen Reichtum gro├čz├╝gig und wird von seinen vielen Freunden ausgen├╝tzt, was jedoch nur der Philosoph Apemantus durchschaut. Als Timon nichts mehr besitzt, erlebt er den Undank der sogenannten Freunde, zieht sich in den Wald zur├╝ck und wird zum erbitterten Menschenfeind, der durch nichts mehr zu vers├Âhnen ist.

Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Reclam Universal-Bibliothek, Stuttgart 1964 unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4093, Umfang (Seiten Scans): 64
Patenschaft:  


Seite zurück