starker Sturm dauert nicht lange, Ein

Untertitel: Funkkom├Âdie nach dem Lustspiel "Ein verlorener Brief"
Sendefolge:

Autor/Autorin: Ion Luca Caragiale
Bearbeitung: Fritz Meingast

Regie: Peter Leidenfrost
Regieassistenz:

Darsteller: Hans Brand (1. Parteimitglied)
Gabriele Buch (Zoe, seine Frau)
Georg Drozdowski (Stimme)
Erik Frey (Zaharia Trahanache)
Georg Lhotzky (Nae Cazavencu)
J. Molnar (Stimme)
Fritz Muliar (Agamemnon Dandonache)
Franz Muxeneder (B├╝rger)
Peter Neusser (Fanica Tipatescu)
Heinz Payer (2. Parteimitglied)
Herbert Propst (Chiza Pristanda)
Helmut Randers (Stimme)
Elisabeth Stiepl (Olga, seine Frau)
Musik: Otto Walter
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1969-08-08
Sendezeit:
Wiederholung: 2002-11-19
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

In Rum├Ąnien finden nach sehr langer Zeit wieder Wahlen statt. In einem kleinen St├Ądtchen droht es in diesem Zusammenhang zu einem Skandal zu kommen, da der Chefredakteur einer radikalen Zeitung einen Liebesbrief des Polizeipr├Ąfekten an die Frau des Wahlkomitee-Pr├Ąsidenten abgefangen hat und nun damit erpressen will, als Kandidat aufgestellt zu werden. Doch der entfesselte Sturm legt sich rasch, wenn auch aus anderen Motiven als die Beteiligten w├╝nschen und meinen.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3931, Umfang (Seiten Scans): 73
Patenschaft:  


Seite zurück