Im schönsten Wiesengrund

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Sturmius Fischer
Bearbeitung:

Regie: Julius Filip
Regieassistenz:

Darsteller: Adolf Ario (Valentin)
Ludwig Blaha (Heiner, Wirt)
Adolf Bur (Schaffner)
Erich Dörner (Simmel, genannt Schmierbrot)
Georg Drozdowski (Ansager)
Walter Gellert (Assistent)
Ludwig Hillinger (Matter)
Michael Janisch (Karl Langer)
Anneliese Maimer (Karli)
N. Noppens (Polizist)
Emmy Rügenau (Sophie)
Helmut Schleser (Wegmann, Reporter)
Alfred Schnayder (Pfarrer)
Willy Schumann (Amtsarzt)
Helli Servi (Elisabeth Langer)
Oskar Wegrostek (Sahler)
Rudolf Oskar Wisth (Angestellter Kramer)
Musik: Otto Walter
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1967-09-29
Sendezeit: 19:30-21:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Sebastian Simmel, genannt Schmierbrot, ein Stiefkind des Lebens, haust arbeitsunfähig und als Zielobjekt des Spottes in einem weltfernen Dorf. Durch einen grausamen Scherz lernt er Elisabeth, ebenfalls ein Stiefkind des Lebens, kennen und heiratet sie. Nach ihrem Tod wird ihr uneheliches Kind, ein Bub, den Schmierbrot innig liebt, ins Waisenhaus geschafft. Erst als Soldat sieht Schmierbrot ihn wieder, um ihn dann für immer zu verlieren. Nun soll auch die armselige Hütte, in der Schmierbrot haust, als Schandfleck des Dorfes abgerissen werden. Schmierbrot wehrt sich vergeblich dagegen...


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3850, Umfang (Seiten Scans): 69
Patenschaft:  


Seite zurück