Schlangenbiß, Der

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Vera Ferra Mikura
Bearbeitung:

Regie: Friedrich Langer
Regieassistenz:

Darsteller: Hanns Obonya (Heinrich Engel)
Herwig Seeböck (Inspektor)
Ernst Waldbrunn (Olaf Lampenzähler)
Musik: Norbert Pawlicki
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1965-06-11
Sendezeit:
Wiederholung: 1967-07-16
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Olaf Lampenzähler leidet unter dem Komplex, immer und überall der Schuldige zu sein, ohne etwas getan zu haben. Herr Engel hingegen sieht in ihn eine Versuchsperson, an der er seine Idee ausprobieren will, Menschen dadurch zu töten, daß er ihnen einredet, eine Schlange hätte sie gebissen. Er will mit dieser Methode als Heiratsschwindler reüssieren. Doch sein Plan mißlingt gründlich.

Es geht um die Macht von Klassenvorurteilen, um das Wesen des Familienclans und den Sog, den solch ein Clan auf seine Umgebung ausübt. Die politische Entwicklung Ungarns spielt mit hinein, doch ist das Hauptthema die Liebe, der "Schlangenbiß", das Für-einander-bestimmt-Sein" und "Nicht-zueinander-Können".

(Alte Archivnr. 313+379)


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3784, Umfang (Seiten Scans): 46
Patenschaft:  


Seite zurück