Paradiesgärtlein, Das

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Hermann Heinz Ortner
Bearbeitung: Otto Stein

Regie: Erich Schwanda
Regieassistenz: Joe Trummer

Darsteller: Erich Auer (Schneider Gottlieb Zimmerl)
Viktor Braun (Döderbeck, Bürgermeister)
Inge Brücklmeier (Hannerl)
Richard Eybner (Scharfrichter i.R.Hum)
Hugo Gottschlich (Totengräber Schaberlböck)
Otto Löwe (Inspektor Flieder)
Otto Schmöle (Postmeister Polsterl)
Alfred Schnayder (Dechant Himmelgeist)
Ena Valduga (Kreszenzia Stangl, Köchin)
Musik: Otto Walter
Ausführende (Tätigkeit): Edi Kasatschek (Schnitt)
Tontechnik: Hans Mahr

Erstsendung: 1955-11-16
Sendezeit: 19:15-20:20
Wiederholung: 1958-07-20
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

Hermann Heinz Ortners "Paradiesgärtlein" knüpft an die Barockspieltradition an. Bei dem Gärtlein handelt es sich um einen idealen Ehestand, der sich für die beiden Hauptbeteiligten mittels eines ausgegrabenen Schatzes und der Versuche von drei Habenichtsen, ihn zu erringen, allmählich ergibt.

Bei Aufräumungsarbeiten nach einem Brand finden drei arme Schlucker einen Schatz aus dem dreißigjährigen Krieg. Um ihn behalten zu können, wollen sie das Grundstück, das dem Bürgermeister gehört, kaufen. Das Geld soll dadurch beschafft werden, daß die drei ihren Körper an anatomische Anstalten verkaufen. Doch der Schwindel klappt nicht ganz. Da aber die hübsche Bürgermeistertochter den jüngsten der drei Habenichtse, den Schneider Zimmerl, ebenso liebt wie er sie, kommt schließlich alles zu einem guten Ende.



Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kaiser und Co Verlag, Wien unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3291, Umfang (Seiten Scans): 87
Patenschaft:  


Seite zurück