Paradiesg├Ąrtlein, Das

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Hermann Heinz Ortner
Bearbeitung: Otto Stein

Regie: Erich Schwanda
Regieassistenz: Joe Trummer

Darsteller: Erich Auer (Schneider Gottlieb Zimmerl)
Viktor Braun (D├Âderbeck, B├╝rgermeister)
Inge Br├╝cklmeier (Hannerl)
Richard Eybner (Scharfrichter i.R.Hum)
Hugo Gottschlich (Totengr├Ąber Schaberlb├Âck)
Otto L├Âwe (Inspektor Flieder)
Otto Schm├Âle (Postmeister Polsterl)
Alfred Schnayder (Dechant Himmelgeist)
Ena Valduga (Kreszenzia Stangl, K├Âchin)
Musik: Otto Walter
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Edi Kasatschek (Schnitt)
Tontechnik: Hans Mahr

Erstsendung: 1955-11-16
Sendezeit: 19:15-20:20
Wiederholung: 1958-07-20
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

Hermann Heinz Ortners "Paradiesg├Ąrtlein" kn├╝pft an die Barockspieltradition an. Bei dem G├Ąrtlein handelt es sich um einen idealen Ehestand, der sich f├╝r die beiden Hauptbeteiligten mittels eines ausgegrabenen Schatzes und der Versuche von drei Habenichtsen, ihn zu erringen, allm├Ąhlich ergibt.

Bei Aufr├Ąumungsarbeiten nach einem Brand finden drei arme Schlucker einen Schatz aus dem drei├čigj├Ąhrigen Krieg. Um ihn behalten zu k├Ânnen, wollen sie das Grundst├╝ck, das dem B├╝rgermeister geh├Ârt, kaufen. Das Geld soll dadurch beschafft werden, da├č die drei ihren K├Ârper an anatomische Anstalten verkaufen. Doch der Schwindel klappt nicht ganz. Da aber die h├╝bsche B├╝rgermeistertochter den j├╝ngsten der drei Habenichtse, den Schneider Zimmerl, ebenso liebt wie er sie, kommt schlie├člich alles zu einem guten Ende.



Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kaiser und Co Verlag, Wien unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3291, Umfang (Seiten Scans): 87
Patenschaft:  


Seite zurück