Stranitzky und der Nationalheld

Untertitel: Eine Komödie von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Friedrich Dürrenmatt
Bearbeitung:

Regie: Erich Neuberg
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1954-04-29
Sendezeit:
Wiederholung: 1954-05-15
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

Der Nationalheld Möwe ist aussätzig geworden! Der Kriegsinvalide Adolf Josef Stranitzky sieht seine große Chance gekommen. Wenn der Nationalheld zum Invaliden wird, haben die Invaliden einen Fürsprecher. Das Medieninteresse ist auf ihrer Seite, und sie können endlich etwas Sinnvolles tun: regieren! Was sonst sollte jemand tun, der vor dem Krieg Fußballer war und im Krieg beide Beine verloren hat? Von seinem kriegsblinden Freund Anton lässt sich Stranitzky im Rollstuhl zu Möwe ins Krankenhaus schieben, um dort vor laufenden Kameras die Regierungsübernahme durch die Invaliden anzukündigen... (SDR-Programmheft)


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Papiercover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3179, Umfang (Seiten Scans): 56
Patenschaft:  


Seite zurück