Anatol

Untertitel: Die Frage an das Schicksal
Sendefolge:

Autor/Autorin: Arthur Schnitzler
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1950-10-01
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:
Zwischen Champagnerfrühstück und teurem Club lässt Anatol sich von seinen Stimmungen treiben. Was in der großstädtischen jeunesse dorée zählt, ist guter Geschmack und Stil. Der Genuss wird als Spiel kultiviert, mit einfachen Regeln, raffinierten Formen und komplizierten Folgen. Der Liebhaber kann sich seine Rolle aussuchen, muss aber wissen, wie lange er spielen kann.
Auf der Flucht vor der Monotonie einer bürgerlichen Existenz versucht Anatol, sich im Augenblick zu erlösen - ohne Selbstvergewisserung in der Vergangenheit, ohne den Blick auf die Zukunft. Seine Welt ist Projektion, jedes Du wird von seiner Vorstellung aufgesogen und überformt. Das Liebesabenteuer muss die Leere des bewusstlosen Genießens durch Außergewöhnlichkeit und Intensität übertönen. Die Frauen sind ihm ein Spiegel des eigenen Selbst und Anlass zur Darstellung seiner Person. Sie kommen und gehen - Anatols Sehnsucht bleibt.

Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_1314, Umfang (Seiten Scans): 22
Patenschaft:  


Seite zurück