Vorname: Isaak
Nachname: Babel
Geburtsdatum: 1894-07-13
Geburtsort: Odessa, Zarenreich Russland, heute Ukraine
Sterbedatum: 1940-01-27
Sterbeort: Moskau, Russische SFSR, heutiges Russland
Kurzbiographie:
Isaak Emmanuilowitsch Babel war ein russischer Journalist und Schriftsteller, der sich anfangs auch in der Sowjetunion¬†bet√§tigen konnte, jedoch w√§hrend des Zweiten Weltkrieges hingerichtet wurde. Er studierte anfangs in Odessa, musste aber, da er Jude war und die Quote erf√ľllt war, sein Studium in Kiew beenden. Dort lernte er auch den Schriftstellerkollegen Maxim Gorki kennen. In eben diese Zeit fallen seine erste Ver√∂ffentlichungen. Die schriftstellerische T√§tigkeit zog¬†sich bis in den Zweiten¬†Weltkrieg. Er bereiste diverse Gegenden und lie√ü sich davon inspirieren. Problematisch war jedoch, dass er die Frau eines ehemaligen NKWD-Chef verf√ľhrte. Deshalb wurde er verhaftet, doch¬†man warf¬†ihm¬†im Prozess feindliche Spionage vor. Dies war dann auch der Grund f√ľr den Schuldspruch und die Hinrichtung.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 23. Februar 2016) 
interne Quellen: zwei Zeitungsartikel zu Isaak Babel 
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück