Vorname: Hugo
Nachname: Huppert
Geburtsdatum: 1902-06-05
Geburtsort: Bielitz, Schlesien, Kaiserreich Deutschland, heute Deutschland
Sterbedatum: 1982-03-25
Sterbeort: Wien, √Ėsterreich
Kurzbiographie:
Hugo Huppert war ein √∂sterreichischer¬†Autor und √úbersetzer, der auf Grund seiner politischen Gesinnung, recht rasch in die Sowjetunion ging und dort weiter studierte und promovierte und danach Dozierte. Nebenbei machte er Karriere bei der sowjetischen Armee und k√§mpfte im Zweiten Weltkrieg auf Seiten der Roten Armee und war als Major in Wien einger√ľckt. Nach dem Krieg blieb er noch eine Zeit lang stationiert, wurde dann aber abberufen. Erst in den 1950er Jahren kam er wieder nach Wien und blieb dort bis zu seinem Ableben. All die Jahre die er nach dem Studium verlebte, arbeitete er auch als Literat und Autor. Doch erst¬†ab den 1950er Jahren wurde es zunehmend sein alleiniges Bet√§tigungsgebiet.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 07. April 2016) 
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Neue Lyrik von Hugo Huppert, aus: Volksstimme 04.10.1968
Zeitungsartikel: Hugo Huppert, aus: Kurier 18.10.1967


externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
alle: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

Schwitzbad, Das (Deutsche Nachdichtung)
Bemerkungen:


Seite zurück