Vorname: Wolfgang
Nachname: Gl├╝ck
Geburtsdatum: 1929-09-25
Geburtsort: Wien, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Wolfgang Gl├╝ck ist ein ├Âsterreichischer Regisseur und Drehbuchautor. Nach dem Krieg begann er ein Studium der Theaterwissenschaft und der Germanistik, doch brach er das Studium ab und wurde Regieassistent am Burgtheater in Wien. Nach dieser T├Ątigkeit ├╝bernahm er auch Regiet├Ątigkeiten im Filmbusiness und schrieb selbst auch Drehb├╝cher.┬áEr arbeitete auch am Mozarteum und am Max-Reinhardt-Seminar in der Position einer Gastprofessur. Privat war Wolfgang Gl├╝ck gut f├╝nf Jahre mit der Schauspielerin Christiane H├Ârbiger verheiratet. Sein Onkel ist ebenfalls aus dem Metier der Schauspielerei bekannt, n├Ąmlich Paul Henreid.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 25. M├Ąrz 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Da wei├č ich, wo ich hingeh├Âre, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Express 06.03.1969
Zeitungsartikel: Gl├╝ck-Feuilleton, aus: Arbeiter-Zeitung 07.03.1968
Zeitungsartikel: Statt Israel nach Schottland: Gl├╝ck dreht ÔÇ×Ein Sonntag in...", aus: Krone 18.10.1967
Zeitungsartikel: Teamwork in der Familie Gl├╝ck! Der Regisseur ist strenger, aus: Fernsehzeitung 16.04.1966
Zeitungsartikel: Fernsehspiel um Gefahren des Atoms, aus: Neues ├ľsterreich 22.10.1965
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia 


Vertreten in der Werkliste:
Regie: Werkliste anzeigen

Darsteller: Werkliste anzeigen

Stab: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück