Vorname: Ludwig
Nachname: Thoma
Geburtsdatum: 1867-01-21
Geburtsort: Oberammergau, Bayern, heute Deutschland
Sterbedatum: 1921-08-26
Sterbeort: Tegernsee, Weimarer Republik, heute Deutschland
Kurzbiographie:
Ludwig Thoma war ein bayrischer Schriftsteller. Er wollte wie sein Vater Förster werden, brach aber das Studium der Forstwissenschaft ab und wechselte auf das Fach der Rechtswissenschaften. Nach dem Studienabschluss wurde er Rechtsanwalt. 1899 gab er seinen Beruf als Rechtsanwalt auf und wurde Angestellter der Satirezeitschrift Simplicissimus, in der er bereits ein paar Jahre zuvor begann, Werke von sich unter einem Pseudonym zu veröffentlichen. Im Ersten Weltkrieg diente er als Arzt und erkrankte schwer. Deshalb wurde er von der Front abgezogen. Er schrieb trotzdem weiterhin sehr produktiv, bis er im Jahr 1921 an Magenkrebs verstarb.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 08. Februar 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Mir stähen fäst und frei zusahmen..., aus: Volksstimme 21.01.1967
Zeitungsartikel: Zum 100. Geburtstag Ludwig Thomas, aus: Oberösterreichische Nachrichten 21.01.1967   
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
alle: Werkliste anzeigen

Zurück zur Auswahlliste

Brautschau
Brautschau
Heilige Nacht
Heilige Nacht
lieben Verwandten, Die; Schwiegereltern; kleinen Verwandten, Die
Lokalbahn, Die
Moral
Wittiber, Der
Bemerkungen:


Seite zurück