König Richard der Zweite

Untertitel: Geschichtliches Trauerspiel von
Sendefolge:

Autor/Autorin: William Shakespeare
Bearbeitung: August Wilhelm Schlegel

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1930-01-15
Sendezeit:
Wiederholung: 1936-02-27
Sendeanstalt: RAVAG
Abteilung:
Inhalt:

Das Stück spielt in der Zeit von 1398 bis 1400. König Richard II. schickt seinen Vetter Heinrich Bolingbroke, Herzog von Hereford, für sechs Jahre in die Verbannung. Bolingbroke kehrt jedoch innerhalb eines Jahres mit einer Streitmacht zurück, usurpiert die Krone, läßt Richard ermorden und besteigt als Heinrich IV. den Thron. Shakespeare ging es weniger um historische oder politische Bezüge, als vielmehr um die minutiöse Charakterzeichnung zweier ebenbürtiger Gegner aus königlichem Geblüt, die sich auf geradezu faszinierende Weise ähnlich sind. Beide versuchen ihre Herrschaft durch einen Mord zu festigen (Richard durch Gloucesters Tod, Bolingbroke durch Richards), und beide müssen ihre Herrschsucht mit Unfrieden, Aufstand und Bürgerkrieg bezahlen (Beginn der Rosenkriege).


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Aufkleber am Cover (in rot, klein)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0924, Umfang (Seiten Scans): 109
Patenschaft:  


Seite zurück