Dies Irae

Untertitel: Eine Trag├Âdie von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Anton Wildgans
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1935-02-15
Sendezeit: 20:15-21
Wiederholung:
Sendeanstalt: RAVAG I (bis 1938)
Abteilung:
Inhalt:
Solange sich Dr.Vinzenz Fallmer und seine Frau Elisabeth erinnern k├Ânnen, haben sie sich um ihren gemeinsamen Sohn Hubert gestritten: beide bezichtigen den jeweilig anderen negativen Einflu├č auf den Sohn auszu├╝ben. Zwischen ihnen steht Hubert, durch den st├Ąndigen elterlichen Zwist zerbm├╝rbt, von seiner Umwelt fast vollkommen isoliert, nur noch zwei Menschen vertrauend: Rabansa, einem politisch radikalen Mitsch├╝ler und Prof. Remigius Wohlgemut, dem besten Freund seines Vaters.
Zudem ist da noch die Belastung durch die bevorstehende Reifepr├╝fung, zu der der entnervte Hubert mit wenig Selbstvertrauen antritt. Wider Erwarten kommt er bei den Pr├╝fungen durch, auf der Strecke bleibt allerdings sein Freund Rabansa, den die Lehrer seiner Aufm├╝pfigkeit wegen durchfallen lassen. Hubert kann seinen Erfolg nicht genie├čen: Seine Selbstmordpl├Ąne nehmen immer sch├Ąrfere Konturen an; auch die sch├╝chternen Sympathiebeweise des M├Ądchens Rosel k├Ânnen da nicht mehr helfen. "Ist denn niemand bei mir mehr", fragt er sich in einem letzten Selbstgespr├Ąch. "Niemand", gibt er sich selbst zur Antwort.
Ein Schu├č durchzuckt die Nacht...

Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Aufkleber am Cover (in blau)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0848, Umfang (Seiten Scans): 90
Patenschaft:  


Seite zurück