Heiratsantrag, Der

Untertitel: Lustspiel in einem Akt
Sendefolge:

Autor/Autorin: Anton Tschechow
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1947-01-30
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung: Russische Stunde
Inhalt:
Der russische Gutsbesitzer ist eine Sorte Mensch für sich. Er hat seine Ansichten, von denen er sich nicht gerne abbringen läßt. Da seine Tochter Natalie ihrem Vater an Streitsucht in nichts nachsteht, kann es nicht verwundern, wenn das eigentliche Anliegen des Gutsnachbarn, bei seinem Besuch um Natalies Hand anzuhalten, immer mehr in den Hintergrund tritt. Tschechow schrieb zahlreiche solcher Farcen. Die "Vaudevilles", wie er sie selbst nach einem zu seiner Zeit populären französischen Theatergenre nannte, waren für ihn ein Spaß, den er, wie er meinte, dutzendfach aus dem Ärmel schütteln konnte. "Was soll man dagegen machen, wenn es einem in den Fingern juckt und man irgendein Tru-la-la aufführen möchte." (WDR-Programmheft)

Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0730, Umfang (Seiten Scans): 23
Patenschaft:  


Seite zurück