Goldene Vlies, Das

Untertitel: III Medea
Sendefolge:

Autor/Autorin: Franz Grillparzer
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1947-01-22
Sendezeit: 20:20-22:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:
3. Teil - Medea: Der dritte und letzte Teil der Trilogie „Das goldene Vlies“ erzählt von der Rückkehr des Argonautenführers Jason mit seiner Frau Medea, deren beiden Kindern und der Amme nach Korinth zu König Kreon, wo er um gastliche Aufnahme bittet. Dort trifft Jason auf seine ehemalige Geliebte, die Königstochter Kreusa, welche sich so herzlich um die beiden Kinder Jasons kümmert, dass Medea eifersüchtig wird, außerdem fühlt sie sich in Griechenland als Außenseiterin. Schließlich möchte Kreon Medea wieder fortschicken, Jason und die Kinder jedoch bei sich behalten. Medea wird schließlich vertrieben. Sie beauftragt die Amme mit der Tötung Kreusas und ermordet eigenhändig, wegen ihrer inneren Zerrissenheit, ihre beiden Kinder. Hernach, am Ende des Dramas, bringt Medea das goldene Vlies zum Heiligtum des Apollo nach Delphi.
zit. n.: wikipedia.org, zuletzt abgerufen am 23.10.2017

Digitalisat(e): Manuskript
Weiterführende Angaben:  
interne Quellen: Radioprogramm mit dem Hinweis, dass es einen Programmausfall gibt, aus: Funk und Film, 19470117, S. 05
"Ausfall des Detailprogramms - Programm nach Ansage", aus: Radio Wien, Heft 3, S. 11
externe Quellen: Radioprogramm aus dem Bestand von "arbeiter-zeitung.at – das offene online-Archiv", Arbeiter-Zeitung, 22.01.1947, S. 04
Informationen zum Werk Wikipedia
Das goldene Vließ von Franz Grillparzer, online unter: Gutenberg.org
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0672, Umfang (Seiten Scans): 94
Patenschaft: Herbert Grumbir in Erinnerung an seine Gattin Edeltraud


Seite zurück