Postmeister, Der

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Alexander Puschkin
Bearbeitung: Harry Glück

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung:
Sendezeit: 20:20-20
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung: Russische Stunde
Inhalt:

Der Dramatiker und Filmautor Gerhard Menzel verfaßte gemeinsam mit dem früheren Intendanten der Münchner Kammerspiele Hans Schweikart die dramatische Version von Puschkins Novelle "Der Postmeister". Diese Version hat mit der bekannten Filmhandlung nichts zu tun.
"Ist das deine Tochter?", fragt der Erzähler in der Novelle den Postmeister. "Ja, meine Tochter!" antwortet er mit einer Miene befriedigten Stolzes. "sie ist gescheit und so flink; sie artet ganz nach ihrer seligen Mutter!" Und aus diesen zwei so alltäglich klingen Sätzen entwickelt sich die ganze Tragödie dieses "Märtyrers der vierzehnten Beamtenklasse". Puschkin sprengt die standesmäßige Gebundenheit der Literatur und führt sie in den Bereich der allgemein-menschlichen Probleme.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0487, Umfang (Seiten Scans): 16
Patenschaft:  


Seite zurück