Postmeister, Der

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Alexander Puschkin
Bearbeitung: Harry Gl├╝ck

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung:
Sendezeit: 20:20-20
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung: Russische Stunde
Inhalt:

Der Dramatiker und Filmautor Gerhard Menzel verfa├čte gemeinsam mit dem fr├╝heren Intendanten der M├╝nchner Kammerspiele Hans Schweikart die dramatische Version von Puschkins Novelle "Der Postmeister". Diese Version hat mit der bekannten Filmhandlung nichts zu tun.
"Ist das deine Tochter?", fragt der Erz├Ąhler in der Novelle den Postmeister. "Ja, meine Tochter!" antwortet er mit einer Miene befriedigten Stolzes. "sie ist gescheit und so flink; sie artet ganz nach ihrer seligen Mutter!" Und aus diesen zwei so allt├Ąglich klingen S├Ątzen entwickelt sich die ganze Trag├Âdie dieses "M├Ąrtyrers der vierzehnten Beamtenklasse". Puschkin sprengt die standesm├Ą├čige Gebundenheit der Literatur und f├╝hrt sie in den Bereich der allgemein-menschlichen Probleme.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (├╝ber normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0487, Umfang (Seiten Scans): 16
Patenschaft:  


Seite zurück