Preistr├Ąger, Der

Untertitel: Nach dem gleichnamigen B├╝hnenst├╝ck von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Hans Friedrich K├╝hnelt
Bearbeitung:

Regie: Uwe Berend
Regieassistenz: Hilde Antensteiner

Darsteller: Elisabeth Andergast (Frau Poldi)
Hilde Antensteiner (Baronin)
Joachim Bissmeier (Andreas W├╝rmlein)
Erik Frey (Theaterdirektor)
Susanne Granzer (Susanne)
Peter Hey (Archibald von Schleusenheim)
Kurt Sowinetz (Prizolaz)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik: Hans Klement

Erstsendung: 1974-05-26
Sendezeit:
Wiederholung: 1974-05-29
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Der Dichter Andreas W├╝rmlein hat Selbstmord begangen. Den Gemeindebewohnern ist dies zun├Ąchst suspekt und unerkl├Ąrlich, und so wird W├╝rmlein in einem offiziellen Nachruf in den h├Âchsten T├Ânen gelobt. W├╝rmlein erz├Ąhlt daraufhin selbst die wahre Geschichte seines Werdegangs vom unbedeutenden Dichter zum gefeierten Festspielpreistr├Ąger. Die Geschehnisse spitzen sich zu, und schlie├člich kommt heraus, da├č er das Opfer eines abgekarteten Spiels ist.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_4041, Umfang (Seiten Scans): 44
Patenschaft:  


Seite zurück