Zug nach le Havre, Der

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: Henry de Montherlant
Bearbeitung: Gert Weymann

Regie: Max Pfeiler
Regieassistenz:

Darsteller: Edi Brosch-Shorp (Gep├Ącktr├Ąger)
Heinz Ehrenfreund (Gillou Sandoval)
Gerhard Geisler (Georges Carrion)
E. Heyduck (Paulette)
Hilde Rom (Madame Spitalieri)
Ursula Schult (Marie Sandoval)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1967-03-17
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Das gro├če Mi├čverstehen zwischen den Generationen und den Menschen ├╝berhaupt steht im Mittelpunkt dieses Spiels um die Probleme zwischen Vater und unehelichem Sohn, aber auch zwischen dem Mann und seiner fr├╝heren Geliebten.
Gillou, der uneheliche Sohn des Rechtsanwaltes Carrion, ist ein "fils de personne". Weder sein Vater, der zu Gillous Mutter keine Verbindung mehr hat, noch seine Mutter, die inzwischen mit einem anderen Mann liiert ist, bringen dem Jungen Interesse und die Liebe entgegen, die ein Kind braucht.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (├╝ber normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3846, Umfang (Seiten Scans): 55
Patenschaft:  


Seite zurück