Neue Burlesque - Etwas zu lachen

Untertitel: Etwas zum Lachen im Fasching oder Burlins und Hannswursts seltsame Karnevalszufälle
Sendefolge:

Autor/Autorin: Philipp Hafner
Bearbeitung: Hans Niederführ

Regie: Hans Niederführ
Regieassistenz:

Darsteller: W. Aichinger (Baron Silberfeld)
Carlo Böhm (Crispin)
Viktor Braun (Odoardo)
Karl Fochler (Anselmo)
Josef Forster (Thomas/Corporal)
Hugo Gottschlich (Hanswurst)
Helmut Lex (Solicitator)
Peter Matic (Baron Fink)
Niedermayer (Lisette)
Hanns Obonya (Burlin)
Günter Rainer (Tafeldecker)
Berta Rettenbacher (Rosalva)
C. Sekyra (Colombine)
Tua Sigmund (Nanette)
Benno Smytt (Pantalon)
Oskar Wegrostek (Moritatensänger)
Musik: Otto Walter
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1963-01-25
Sendezeit: 19:30-21:00
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Burlin, der liederliche Sohn eines ehrbaren Vaters, hat sein Geld während des Wiener Faschings durchgebracht und will sich nun mit Hilfe zweier verliebter Mädchen sanieren, die er beide zum Narren hält. Sein Diener Hanswurst verhält sich zu den Zofen der beiden Fräulein ebenso. Durch das Eingreifen der Väter finden die Mädchen jedoch seriösere Freier, während Burlin und Hanswurst zum Militär müssen.


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3719, Umfang (Seiten Scans): 77
Patenschaft:  


Seite zurück