zerbrochene Krug, Der

Untertitel: Lustspiel von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Heinrich v. Kleist
Bearbeitung: Werner Riemerschmid

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1971-04-22
Sendezeit:
Wiederholung: 1971-04-29
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Den Sommer 1802 verlebte Heinrich von Kleist am Thurner See in der Schweiz, wo Ludwig Wieland, der Sohn des Dichters, der Novellist Heinrich Zschokke und der junge Gessner, der Sohn des Bauerndichters, zu seinem engeren Umgang geh√∂rten. Kleist, Wieland und Zschokke wetteten eines Tages beim Anblick eines Kupferstiches, der eine Genreszene, eine l√§ndliche Gerichtsverhandlung um einen zerbrochenen Krug, darstellte, wer am besten den Gedanken dieses Bildes poetisch darstellen k√∂nne. Jeder von ihnen sollte eine andere Form w√§hlen. F√ľr Kleist gab diese Wette den Ansto√ü zu seinem Werk "Der zerbrochene Krug", dem ersten bedeutenden Lustspiel der deutschen Literatur, das l√§ndliches Milieu nicht h√∂fisch idealisiert, sondern realistisch derb und packend darstellt. Das St√ľck ist bis heute der unerreichste H√∂hepunkt deutscher Lustspiel-Dramatik geblieben. Nur Gerhart Hauptmanns "Biberpelz" w√§re aus der sp√§teren Zeit zu nennen. Die Gestalt des Dorfrichters Adam ist √ľber Kleists Charakterkom√∂die hinaus legend√§r geworden, ebenso wie viele der komischen Situationen jenes Gerichtstages in dem kleinen holl√§ndischen Dorf Huisum, den Kleists dichterische Phantasie gestaltet hat.

 

Artmanns austriakischer "Krug" hätte wahrscheinlich sogar den strengen Brandenburger Heinrich von Kleist zum Lächeln gebracht. Die Dorfbewohner, die um ihre Scherben, Liebe, Moral, um Eifersucht, Schuld und Unschuld rechten, erscheinen in dieser Neufassung als Zeitgenossen Nestroys - ausgestattet jedoch mit Artmann'schem Sprach- und Wortwitz.


Weiterf√ľhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: unbeschriebenes Kartoncover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3355, Umfang (Seiten Scans): 87
Patenschaft:  


Seite zurück