Leocadia

Untertitel: Kom├Âdie in 5 Bildern von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Jean Anouilh
Bearbeitung: Otto Ambros (Bearbeitet)
Helma Flessa (├ťbertragung)

Regie: Erich Neuberg
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1956-01-24
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: ORF
Abteilung:
Inhalt:

Das Hauptthema dieses M├Ąrchenst├╝cks ist die Erinnerung. Die Titelfigur Leocadia lebt nur in der Erinnerung des Prinzen Albert an drei gl├╝ckliche Tage mit ihr. Die kleine Hutmacherin Amanda, die ├Ąu├čerlich gro├če ├ähnlichkeit mit Leocadia hat, wird von der Tante des Prinzen engagiert, um ihm die vor Jahren gestorbene Geliebte vorzuspielen. Am Ende setzt sich die lebende Amanda gegen die tote Leocadia durch: der Prinz erkennt, da├č er Amanda liebt und wird von seiner Traumwelt befreit.


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kaiser und Co Verlag, Wien gebundenes Manuskript
Archivstatus: Inventarnr.: 001_3324, Umfang (Seiten Scans): 102
Patenschaft:  


Seite zurück