Ma├č f├╝r Ma├č

Untertitel: Lustspiel von
Sendefolge:

Autor/Autorin: William Shakespeare
Bearbeitung: Werner Riemerschmid

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1953-01-16
Sendezeit: 20:15-21
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

(Sendung erfolgt in der Reihe "Die H├Ârspiel-Galerie", Programm ├ľsterreich 1, 14.00h)

Holtmann war einst ein erfolgreicher Fernsehregisseur, hat sich aber durch seinen starken Alkoholkonsum die Karriere ruiniert. Zusammen mit der ├Ąlteren Cutterin Gisela Demiani, von der er wirtschaftlich abh├Ąngig ist, lebt er in einer der Wohnungen des neureichen Viktor Balogh. Holtmann beobachtet Balogh, der gerne seine Mieterinnen verf├╝hrt, wenn sie in finanziellen Schwierigkeiten stecken, und beginnt in seinem Kopf ein Drehbuch zu schreiben, mit Balogh als Hauptfigur und dessen Tod als H├Âhepunkt. Eines Morgens wird Balogh tats├Ąchlich erschossen aufgefunden ...

Bernd Grashoff, geboren 1934 in K├Âln, schrieb als Student sein erstes H├Ârspiel. Viele seiner St├╝cke wurden vom WDR produziert. Der in Oberbayern lebende Autor schreibt auch Romane und Theaterst├╝cke.

(Produktionsjahr: 2001)

 

Herzog Vincentio von Wien entlarvt seinen Stellvertreter und erhebt die lautere Isabella, deren Seelenadel ├╝ber das ganze St├╝ck hin leuchtet, aus tiefster Bedr├Ąngung zu seiner Gemahlin.

 

Gerechtigkeit, Gnade, Liebe, Verf├╝hrung, Intrige: ein M├Ąrchen, trotz Verf├╝hrung und Erpressung, trotz der Verwechslung abgeschlagener K├Âpfe und untergeschobener Frauen; die Botschaft dieser Kom├Âdie lautet: Richtet nicht, auf da├č ihr nicht gerichtet werdet! und bleibt deshalb im h├Âchsten Ma├če aktuell.
(Prod.Jahr: 1955)


Weiterf├╝hrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Papiercover
Archivstatus: Inventarnr.: 001_2849, Umfang (Seiten Scans): 76
Patenschaft:  


Seite zurück