Wetterleuchten

Untertitel:
Sendefolge:

Autor/Autorin: August Strindberg
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller: Erika Berghöfer
Martha Dangl
Emmy Kern
Eugen Preiß
Hans Raimund Richter
Willy Schumann
Wagner
Musik:
Ausführende (Tätigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1945-11-28
Sendezeit:
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien
Abteilung:
Inhalt:

'Wetterleuchten", das 1907 in Stockholm uraufgeführt wurde, gehört mit der 'Gespenstersonate'zu Strindbergs Spätwerk, dessen Hauptmerkmale die Vereinsamung und emotionale Reduziertheit der Protagonisten sind. Nahezu handlungslos, nur auf die Dialoge der Figuren beschränkt, entwickelt sich das Thema eines abgeklärten Alterns und Absterbens. Doch die Hauptperson wird in ihrer Ruhe gestört und aufgewühlt, indem eine schmerzliche Vergangenheit ihr Licht auf den reglos gewordenen Alltag wirft: Die Frau, die den Mann einst verlassen hat, tritt wieder in sein Leben ein. Wie in Samuel Becketts absurden Theaterstücken reduziert sich der Mensch auf ein Wesen, dem es vor allem darum geht, die eigene, karg gewordene und seelisch verkümmerte Existenz zu ertragen.

(Produktionsjahr: 1967)


Weiterführende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen:  
Bemerkungen: Kartoncover (über normalem Cover)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_0178, Umfang (Seiten Scans): 70
Patenschaft:  


Seite zurück