Talisman, Der

Untertitel: Posse mit Gesang in 3 Akten von
Sendefolge:

Autor/Autorin: Johann Nestroy
Bearbeitung:

Regie:
Regieassistenz:

Darsteller:
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit):
Tontechnik:

Erstsendung: 1937-05-25
Sendezeit: 20:20-22:10
Wiederholung:
Sendeanstalt: Radio-Wien (RAVAG II, nach 1945)
Abteilung:
Inhalt:

Nestroys "Talisman" entstand durch Bearbeitung der franz. Vaudeville-Kom√∂die "Bonaventura" von Dupeuty und de Courcy. Das Original wurde von Nestroy in die traditionelle Posse mit Gesang umgegossen. Zum echten Nestroy wird das St√ľck durch die ironisch-reflektierende Diktion der Monologe, durch die Vielschichtigkeit der Wortspiele, durch den hintergr√ľndigen Witz Nestroys.
"Der Talisman" zählt zu Nestroys besten Charakterkomödien. Mit unerbittlicher Schärfe geißelt er Vorurteile und Dummheiten der Menschen und der Gesellschaft.
In einem Dorf, das zum Schlo√ü der reichen Frau von Cypressenstein geh√∂rt, haben die G√§nsemagd Salome Pockerl und Titus Feuerfuchs dasselbe Schicksal: Zu ihrer Armut kommen noch Zur√ľcksetzung und Verspottung wegen ihres roten Haars. W√§hrend Salome resigniert ihr Los ertr√§gt, bietet Titus ein Zufall die M√∂glichkeit, sein Schicksal zu wenden. Ein auf dem Schlo√ü besch√§ftiger Friseur schenkt dem Rothaarigen - als Talisman - eine schwarze Per√ľcke. Mit neuer Haarfarbe steigt Titus Feuerfuchs die soziale Leiter immer h√∂her, bis der Friseur aus Eifersucht das Geheimnis des Empork√∂mmlings verr√§t ...

(Kopie des Originalbandes Nr. 35.005)


Weiterf√ľhrende Angaben:  
interne Quellen:  
externe Quellen: Radioprogramm aus dem Bestand der √Ėsterreichischen Nationalbibliothek, Reichspost, 25.05.1937, S. 12¬†
Bemerkungen: Aufkleber am Cover (in blau)
Archivstatus: Inventarnr.: 001_1036, Umfang (Seiten Scans): 101
Patenschaft:  


Seite zurück