Vorname: Karl
Nachname: Kraus (Autor)
Geburtsdatum: 1874-04-28
Geburtsort: Jičín, Österreich-Ungarn, heute Tschechien
Sterbedatum: 1936-06-12
Sterbeort: Wien, Österreich
Kurzbiographie: Karl Kraus war ein österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker und Dramatiker. Als Herausgeber der Zeitschrift "Die Fackel" und Schreiber von "Die letzten Tage der Menschheit" ist er noch heute einer der bekanntesten österreichischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Er studierte Rechtswissenschaft und begann für Zeitschriften Artikel zu verfassen. Bis er kurz vor der Jahrhundertwende das erste Mal "Die Fackel" herausgab. Die Zeitschrift erschien über etliche Jahre, war extrem kritisch und brachte Karl Kraus mehrere Anzeigen und Strafverfahren ein. 1915 begann er sein bekanntestes Werk, "Die letzten Tage der Menschheit, zu verfassen und veröffentlichte es auszugsweise bereits in der "Fackel", als gesamtes Werk 1919. Er starb an einem Herzinfarkt, der wahrscheinlich von den Folgen einer Kollision mit einem Radfahrer herbeirühren könnte.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 15. April 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia
Sammlung Edwin Hartl im Bestand des Literaturhaus Wien
LinkSammlung Prozessakten Oskar Samek im Bestand der Wien Bibliothek
Sammlung Anita Kössler im Bestand der Wien Bibliothek
LinkTeilnachlass im Bestand der Wien Bibliothek
Teilnachlass im Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek
LinkSammlung Marie Turnovska im Bestand des Brenner Archiv, Universität Innsbruck
Zugriff auf die Digitalisate der Zeitschrift "Die Fackel", online unter Austrian Academy Corpus
 


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:

unbezeichnet, aus: Das Interessante Blatt, 08.05.1924, S.08

Seite zurück