Vorname: Boris
Nachname: Vian
Geburtsdatum: 1920-03-10
Geburtsort: Ville-d’Avray, Frankreich
Sterbedatum: 1959-06-23
Sterbeort: Paris, Frankreich
Kurzbiographie:
Boris Vian war ein französischer Schriftsteller, Jazztrompeter, Schauspieler, Übersetzer und Leiter der Jazzplattenabteilung bei Philips. Er begann schon als Kind Trompetenunterricht zu nehmen und wurde Student an der Pariser Technischen Hochschule. Er unterbrach das Studium, da der Einmarsch der Nationalsozialisten dazwischenkam. Als sich die Kampfhandlungen in Frankreich gelegt hatten, zog er zurück nach Paris und beendete das Studium. Er begann zu arbeiten und konnte nebenbei als Schriftsteller werken. Er erwirkte einen Skandal, nachdem er einen sehr derben Roman veröffentlichte, den er aber angeblich nur übersetzt hatte. Er erwirkte einen zweiten Skandal, als er gut zehn Jahre nach der Buchveröffentlichung ein Lied sang, welches französische Soldaten zur Fahnenflucht aufrief. Neben der gesamten Tätigkeit hat er auch als Jazztrompeter gespielt, ehe ihn eine Lungenerkrankung zur Mäßigung zwang.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 03. Februar 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück