Vorname: Herbert
Nachname: Zand
Geburtsdatum: 1923-11-14
Geburtsort: Knoppen, Salzkammergut, Steiermark
Sterbedatum: 1970-07-14
Sterbeort: Wien, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Herbert Zand war Erz├Ąhler, Lyriker, Essayist und ├ťbersetzer. Zand diente im Zweiten Weltkrieg und die Front-Erlebnisse pr├Ągten sein schriftstellerisches Werk. Ihm zu Ehren ist in Wien an einer seiner Wohnst├Ątten eine Gedenktafel angebracht.
zit. n: www.wikipedia.org (abgerufen am 27. J├Ąnner 2016), sowie: zit. n.: www.geschichtewiki.wien.gv.at/Oppolzergasse (abgerufen am 03. Mai 2019)┬á
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Der f├╝nfte Laureat, aus: Wochenexpress 26.04.1967
Zeitungsartikel: Anton-Wildgans-Preis f├╝r Herbert Zand, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Ober├Âsterreichische Nachrichten 26.04.1967
Zeitungsartikel: Wildgans-Preis f├╝r Herbert Zand, aus: Demokratisches Volksblatt 26.04.1967
Zeitungsartikel: Herbert Zand: Tantiemen reichen nur f├╝r einige Tage, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Neues ├ľsterreich 29.12.1966
Zeitungsartikel: Herbert Zand, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Salzburger Volksblatt 15.11.1961
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia.org
Verweis auf die Gedenktafel der Stadt Wien


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück